Schliessen

Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Angebote, Rezeptideen, Tipps und Trends.

Newsletter

Zum Warenkorb
zur Übersicht

#MeatMyth – Silberhaut

Auf der Innenseite der Rippen liegt die sogenannte Silberhaut. Viele denken, dass sie deshalb entfernt werden soll, weil sie Gewürze, Rubs und Marinaden davon abhält, Geschmack ans Fleisch zu bringen. Dies ist ein Mythos, denn die Membran ist porös und durchlässig.

Die Silberhaut zu entfernen macht aber trotzdem Sinn, denn sie wird bei hohen Temperaturen leicht zäh, beim Garen mit Niedrigtemperatur oft gummiartig.

Um die Silberhaut zu entfernen, sticht man sie mit einem scharfen Messer an, bis man die Klinge unter die Membran schieben kann. Danach greift man die Haut und beginnt diese langsam vom Rippenbogen zu lösen, indem man sie gerade nach oben und von den Rippen wegzieht. Achte darauf, dass sie dabei nicht reißt. Falls die Silberhaut sich wehrt, kann man sie auch mit einem Stück Küchenrolle halten – das sorgt für einen besseren Griff.

Die vollständige Entfernung der Silberhaupt erfordert ein wenig Übung – vor allem bei Ribs vom Rind. Wer damit nicht zurechtkommt, kann die Haut auch einige Male über die kurze Seite der Ribs einschneiden. Die Silberhaut rollt sich dann teilweise ein und kann beim Essen leicht entfernt werden.

ZURÜCK ZUM SHOP

Diesen Beitrag teilen: