Schliessen

Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Angebote, Rezeptideen, Tipps und Trends.

Newsletter

Zum Warenkorb
zur Übersicht

Fledermaus mit Asia-Gemüse und Sesam

nose-to-tail

Zutaten für 4

vier Fledermäuse vom Rind
Sesamöl
Sojasauce
je eine gelbe/rote/gelbe Karotte
eine rote Paprika
Ingwer
eine Frühlingszwiebel
zwei Stangen Staudensellerie
Sojasprossen
Sesam
Chili
eine Papaya
Meersalz
schwarzer Pfeffer

 

Die Fledermaus – manchmal auch als „Schalblattl“ bzw. Spider Steak bezeichnet – ist ein sehr kleines, aus dem Kreuzbein gelöstes Teilstück mit saftigem, gut marmoriertem Fleisch. Sie eignet sich hervorragend zum Grillen und Kurzbraten.

1. Das Fleisch auspacken und mit einem Papiertuch trockentupfen. Gemüse waschen und bereitstellen.

2. Karotten, Frühlingszwiebel,  Sellerie,  Paprika und Frühlingszwiebel schneiden. Zwei daumengroße Stücke Ingwer schälen und klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben.

3. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und das geschnittene Gemüse und den Chili dazugeben. Knackig anbraten und mit Sojasauce ablöschen.

4. Wenn die Karotten weich, aber noch bissfest sind, mit Sesam bestreuen, die Sojasprossen dazugeben und mit Sojasauce und Sesamöl abschmecken.

5. Die Fledermaus scharf bei großer Hitze von beiden Seiten anbraten (dieses Teilstück verträgt Hitze wunderbar). Bis zum gewünschten Garpunkt auf der Hitze belassen.

6. Das Fleisch zum Ruhen auf ein Brett legen, salzen und pfeffern. Eine Papaya in Streifen schneiden.

7. Die Fledermaus in Tranchen schneiden und auf dem Gemüse und der Papaya anrichten. Alles mit Sesam bestreuen.

8. Farbenfroh, schnell und wunderbar vielschichtig im Geschmack.

 

Bei der Zubereitung haben wir gegrillt mit:

Fledermaus, Simmental Beef

 

Diesen Beitrag teilen:

Für dieses Rezept besonders geeignet:

Kategorien

fleischwerkstatt.at verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu