Schliessen

Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Angebote, Rezeptideen, Tipps und Trends.

Newsletter

Zum Warenkorb
zur Übersicht

Schweinslungenbraten im Speckmantel

Zutaten:

Schweinslungenbraten im Speckmantel

500g Schweinslungenbraten

2 Packungen LOIDL Breakfast Bacon

Thymianzweige

Eine Packung Champignons

Chili-Fäden

 

Salbei Polenta

125 g Maisgrieß

500 ml Milch

75g Butter

50g Parmesan

3 EL Olivenöl

1 Bund Salbei

 

 

Der Herbst lädt einen geradezu ein, etwas ganz Besonderes für den Tisch zu zaubern. Wir beweisen heute, dass man auch ganz leicht Gerichte kochen kann, die unglaublich aussehen und schon beim Zubereiten das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Diesmal zubereitet in der wundervollen Küche des Chalet Luki von Hollmann am Berg.

1.

Den Schweinslungenbraten von Fett und Sehnen befreien. Salzen und pfeffern und kurz von allen Seiten sehr scharf anbraten.

2.

Das Fleisch soll gebräunt sein, aber noch nicht durchgegart.

3.

Champignons schneiden und mit einem Thymianzweig in der Pfanne trocken, also ohne Öl, anbraten.

4.

Loidl Bacon in zwei Bahnen auf einer Klarsichtfolie auflegen. Dabei ruhig breit genug bleiben, sodass man später das Fleisch gut darin einwickeln kann.

5.

Ein Bett aus Thymian, den angebratenen Champignons und ein paar Chili-Fäden machen und den Schweinslungenbraten darauflegen. Mit der Klarsichtfolie ist es jetzt ganz einfach, das Fleisch in den Speckmantel einzuwickeln.

6.

Das Fleisch bei 160° in den Ofen schieben, wo der Speck knusprig und das Fleisch gar wird.

7.

In der Zwischenzeit, Milch, Olivenöl, Wasser, Salbei und Butter in einem Topf erhitzen und vermengen. Polenta dazugeben und unter ständigem Rühren quellen lassen. In einem zweiten Topf Butter schmelzen und Salbei dazugeben.

8.

Parmesan unter die Polenta reiben, bis sie schön cremig ist.

9.

Das Fleisch ist dann fertig, wenn der Speckmantel schön kross ist und das Fleisch innen noch ein ganz klein wenig rosa.

10.

Das Fleisch zusammen mit der Salbei-Polenta und der Salbeibutter anrichten.

Diesen Beitrag teilen:

Für dieses Rezept besonders geeignet:

Kategorien

fleischwerkstatt.at verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu