Schliessen

Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Angebote, Rezeptideen, Tipps und Trends.

Newsletter

Zum Warenkorb
zur Übersicht

Steak mit Chili-Ananas und Knoblauchbrot

Zutatenliste

Rumpsteaks

Rib-Eye Steaks

Ananas

Olivenöl

Grobes Salz

Chili

Baguette

Knoblauch

Obst am Grill eignet sich nicht nur als Nachspeise. Mit Chili-Ananas erhält man eine wunderbar süß-scharfe Komponente für unsere aromatischen Steaks. Wir haben für das Rezept sowohl Rib-Eye Steaks als auch Rumpsteaks verwendet. Es schmeckt aber natürlich genauso gut zum Filet oder zu den großen Steaks am Knochen.

1.

Eine Ananas halbieren. Die Blätter dabei nicht abschneiden, mit ihnen sieht die Ananas einfach besser aus!

2.

Die Ananas mit der Schnittfläche auf den aufgeheizten Grill legen und anbraten.

3.

Sobald sich Grillstreifen bilden, kann man die Ananas wenden. Sie braucht in etwa eine halbe Stunde, bis sie fertig ist. Das Fruchtfleisch soll dabei weich werden. Daneben ganze Knoblauchknollen auf den Grill legen.

4.

Kurz bevor die Ananas fertig wird, die Steaks trockentupfen und salzen.

5.

Von beiden Seiten je nach gewünschter Garstufe grillen.

6.

Frische Chili kleinschneiden, grobes Salz und Olivenöl darübergeben.

7.

Die Ananas vom Grill nehmen und mit der Unterseite auf die Chili-Mischung legen. Dann die Mischung ins Fruchtfleisch einreiben.

8.

Die Steaks vom Grill nehmen und ruhen lassen.

9.

Währenddessen kann auch die Ananas ein wenig auskühlen.

10.

Baguette mit Olivenöl bestreichen und kurz antoasten. Den Knoblauch aufschneiden das Baguette einreiben.

11.

Die Steaks pfeffern und in Tranchen schneiden.

12.

Die Steaks mit dem Knoblauchbaguette und einer geviertelten Ananas servieren.

Diesen Beitrag teilen:

Kategorien