Schliessen

Melden Sie sich jetzt an!

Aktuelle Angebote, Rezeptideen, Tipps und Trends.

Newsletter

Zum Warenkorb
zur Übersicht

Filetsteak auf gegrilltem Spargel und Sauce Hollandaise

Zutatenliste für 4

800g Filetsteak

zwei Bund grünen Spargel

einen Bund weißen Spargel

Bier

Butter

Knoblauch

Thymian

Meersalz

schwarzer Pfeffer

 

Sauce Hollandaise

250 g Butter

3 Eigelb (Freilandeier)

3 EL Wasser

1 EL Zitronensaft

Weißwein

Das besonders feinfaserige Fleisch der Rinderfilets, das aus dem wenig beanspruchten Rückenmuskel geschnitten wird, ist auf den Punkt am Knochen gereift und daher besonders saftig und unvergleichlich aromatisch.

1.

Das Filet auspacken und mit einem Papiertuch trockentupfen. Das Fleisch parieren (von Sehnen, Fett und Silberhäutchen befreien).

2.

Butter schmelzen und mit Bier, zerdrückten Knoblauchzehen und Thymian vermischen.

3.

Das Filet in schöne Stücke schneiden und die großartige Maserung unserer selektierten und gereiften Filetsteaks bewundern.

4.

Anschließend die Steaks in das Butter-Bier-Gemisch einlegen und eine Stunde bei Raumtemperatur einziehen lassen.

5.

Für die Sauce Hollandaise das Eigelb, Wasser, Weißwein, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Währenddessen die Butter klären, also langsam erhitzen und nach und nach den Schaum abschöpfen.

6.

Über einem heißen Wasserbad kräftig weiterschlagen und nach und nach geklärte Butter zugeben. Achtung: Die Butter langsam einrühren!

7.

Den Spargel schälen, halbieren, in ein wenig Öl marinieren und ab auf den Grill!

8.

Die Steaks aus dem Butter-Bier-Gemisch nehmen und bei starker Hitze auf den Grill legen.

9.

Die Steaks nach ca. 2 Minuten wenden, nach weiteren 2 Minuten vom Rost nehmen und ein wenig ruhen lassen. Nach eigenem Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

10.

Die Steaks entweder im Ganzen oder in Tranchen geschnitten mit etwas Meersalz servieren. Der Spargel mit der Sauce Hollandaise harmoniert perfekt dazu.

Tipp für die Sauce Hollandaise:

Die Sauce Hollandaise über dem Wasserbad immer kräftig weiterschlagen. Sollte das Ganze zu heiß werden, kann es sein, dass das Ei ausflockt. Um die Sauce zu retten, hilft dann nur ein Schluck eiskaltes Wasser.

Diesen Beitrag teilen:

Kategorien

fleischwerkstatt.at verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu